Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/experiment-bundeswehr

Gratis bloggen bei
myblog.de





Informationen über meine Person

Ich bin 22 Jahre alt und habe eine Ausbildung als Zerspanungsmechaniker abgeschlossen. Anschließend habe ich 2 Jahre als Geselle gearbeitet und dabei Netto etwas mehr wie 1900 Euro bekommen. Die Mittlere Reife habe ich nach meiner Ausbildung auch noch nachgemacht. Ich werde also bei der Bundeswehr weniger verdienen, so um die 1550 Euro wenn man als Feldwebelanwärter anfängt wie ich einer sein werde. Genauer gesagt bei der Luftwaffe als Feldwebelanwärter. Was ich dort genau machen werde, möchte ich an dieser Stelle noch nicht erzählen. Des Geldes wegen gehe ich also schon einmal nicht zur Bundeswehr. 2011 Habe ich schon einmal die Grundausbildung als Gebirgsjäger abgeschlossen und bin anschließend wieder zurück in das Zivil leben. Egal wie Hart und wie entbehrlich diese Bundeswehr Zeit war, dies war die einzige Zeit wo, wenn ich nach Hause gekommen bin und ich voller Stolz erzählt habe was ich die Woche alles geleistet habe. Über meinen Beruf als Zerspanungsmechaniker wollte ich nie mit jemanden reden. Er ist extrem langweilig und man macht immer das selbe, geschweige den das man mal auf sich Stolz sein kann. Du hast ein neues Programm geschrieben wo sich der Bohrer nur noch 4x dreht anstelle von 5x? Wow who cares? Und irgentwann kommt dann dieser Punkt wo man nur noch so in sein Leben hinein lebt, ohne Ziel. Man steht auf macht jeden Tag das gleiche und geht abends wieder ins bett. Woche für Woche.... Jahr für Jahr... STOP. Ich konnte und wollte das nicht länger mit machen. Deswegen ist es dann zu der Stelle bei der Bundeswehr gekommen. Ob sie wirklich so toll ist wie ich sie mir vorstelle? Wir werden sehen....
15.10.13 14:36


Werbung


Informationen über diesen Blog

Ich habe mich dazu entschlossen 12 Jahre zur Bundeswehr zu gehen. Warum und weshalb tut sich jemand freiwillig so etwas an? Hat die Bundeswehr wirklich so viele negativen Aspekte oder taugt sie im Jahre 2013/2014 zu einem waschechten Arbeitgeber. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, und man bekommt als Leihe auch keine Handfesten Informationen darüber. Natürlich gibt es Reportagen,Berichte und Dokumentationen. Aber dies ist alles nicht aus erster Hand und kann die Wahrheit schon sehr trüben. Mir persönlich hätte es wirklich sehr geholfen wenn ich irgendwo einen Blog wie diesen gefunden hätte um mich nochmal richtig einzulesen und zu Informieren. Deswegen möchte ich hiermit auch Leuten helfen die evtl. mit dem Gedanken spielen zur Bundeswehr zu gehen. Deswegen habe ich beschlossen, über meine Zeit bei der Bundeswehr zu berichten. Ich werde mit meiner AGA ( Grundausbildung ) anfangen und jedes Wochenende wenn ich 5 Stunden im Zug sitze schreiben was ich die Woche erlebt habe. Ich werde versuchen so genau wie möglich alles zu beschreiben, werde aber natürlich nicht die Gesetze der Bundeswehr missachten. Ich werde es immer versuchen zu verallgemeinern. Ich kann nicht sagen wie lange ich die Motivation dafür aufbringen kann, aber momentan bin ich Motiviert dies durchzuziehen. Meine Ausbildung startet am 02.01.2014 , 2 Wochen ohne Freizeit bedeutet ich kann erst ab dem 16.01.2014 meinen ersten Richtigen Blog Eintrag verfassen.
15.10.13 14:17





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung